Pflanztische.net » Informationen » Ausstattung eines Pflanztisches

Die umfangreiche Ausstattung eines Pflanztisches

Pflanztische verfügen über eine Ausstattung, die speziell auf ihren Gebrauch für die Gartenarbeit zugeschnitten ist. Diese Austattung variiert jedoch von Modell zu Modell. In diesem Artikel geben wir Ihnen eine Übersicht über die möglichen Ausstattungen von Pflanztischen.

Das Grundgerüst eines Pflanztisches

Pflanztische bestehen regelmäßig aus einem Grundgerüst von vier hohen, miteinander verbundenen Tischbeinen. Dieses Grundgerüst ist entweder aus Holz oder aus Metall gefertigt. Zusammen mit der Tischplatte (Näheres im nächsten Abschnitt) bilden sie den Korpus des Pflanztisches.

Einfache Ausführung eines Pflanztisches
Einfache Ausführung eines Pflanztisches

Dieser Korpus ist teilweise mit einer Rückwand versehen. Eine solche Rückwand schützt nicht nur vor Verschmutzung evtl. Hauswände, falls der Pflanztisch davor aufgestellt wurde. Sie kann auch wie ein Ordnungssystem einer Werkbank für Kleinutensilien gestaltet werden.

Um mit allen Beinen wasserfest und nässegeschützt auf dem Boden zu stehen, sind die Füße des Pflanztisches teils mit Metall oder Kunststoff geschützt. Dies ist besonders beim Außeneinsatz des Tisches sehr nützlich. Verfügt er über Rollen, erleichtert dies einen Platzwechsel oder den Transport bei Bedarf.


Die Arbeitsplatte eines Pflanztisches

Pflanztische zeichnen sich besonders durch ihre Arbeitsplatte aus. Auf dieser lassen sich die verschiedensten Arbeiten wie Ein- und Umtopfen, Sähen, Pikieren von Setzlingen und vielen weiteren in angenehmer Arbeitshöhe bequem verrichten.

Meist besteht diese Platte aus verzinktem Metall (z.B. Stahlblech) und ist somit robust und unempfindlich gegen Schmutz und Wasser. Auch nach Arbeiten mit feuchter Erde lässt sie sich leicht und feucht reinigen, ist wetterfest und weitgehend rostfrei.

Arbeitsplatte mit verzinktem Stahlblech und
Holzumrandung
Arbeitsplatte mit verzinktem Stahlblech und Holzumrandung

Massive Holzplatten sind ebenfalls geeignet, wenn sie widerstandsfähig, wetterfest und kratzunempfindlich sind. Das gilt auch für geflieste Oberflächen oder für Arbeitsplatten aus Kunststoff.

Die Größe der Arbeitsfläche sollte ausreichend Platz für die zu erledigenden Arbeiten bieten. Bei Arbeiten im Stehen wird eine gesunde, rückenschonende Haltung bei einer Höhe der Arbeitsfläche von ca. 80–90 cm erreicht (Richtwert, abhängig von der Körpergröße des Benutzers).

Bei vielen Modellen ist die Arbeitsplatte von drei Leisten umrahmt. Dieser hochgezogene Rand bzw. diese umlaufende Tischkante verhindert das Herabfallen von Erde, Werkzeugen und den von Ihnen verwendeten Materialien.

Befinden sich leichte Vertiefungen in der Umrandung der Arbeitsplatte, erleichtern diese zusätzlich das Ablegen der kleineren Arbeitsgeräte (z.B. Schaufel, Pikierstab, Schere, etc.) oder Pflanzen/-teile, weil ein Wegrollen oder Abrutschen vermieden wird.


Vorrichtungen eines Pflanztisches für Aufbewahrung

Praktischer Ablageboden aus Holzlatten
Praktischer Ablageboden aus Holzlatten

Pflanztische verfügen über verschiedene Vorrichtungen, die seinem Benutzer oder Benutzerin Stauraum für kleinere Gartenwerkzeuge, Materialien für die Umtopfarbeiten (z.B. Blumenerde, Samen) und andere nützliche Utensilien (z.B. Gartenhandschuhe) bieten.

Dazu zählen erstens meist seitlich angebrachte Haken oder Hakenleisten. Hier finden kleinere Werkzeuge, Handtücher und andere Gerätschaften einen festen Platz. Sie sind deshalb besonders praktisch, da die dort verstauten Utensilien stets griffbereit sind.

In Schubladen findet allerlei Platz
In Schubladen findet allerlei Platz

Darüber hinaus verfügen fast alle Pflanztische über mindestens einen, oft sogar zwei Ablageböden. Diese eignen sich hervorragend zum Abstellen der Utensilien und zur Lagerung von Erde. Auch die fertigen Pflanzarbeiten können hier – bis zum Ende der Arbeit – vorübergehend gelagert werden.

Einige Pflanztische verfügen darüber hinaus über einige Schubladen, die meist unter der Arbeitsplatte angebracht sind. Diese bieten Stauraum für Werkzeug und andere Kleinteile, wie Bindematerial, Draht und Etiketten. Auch Pflanzensamen und Blumenzwiebeln können hier aufbewahrt werden.

Ein Pflanztisch mit Unterschrank bietet reichlich
verschließbaren Stauraum
Ein Pflanztisch mit Unterschrank bietet reichlich verschließbaren Stauraum

Manche Modelle verfügen sogar über einen Unterschrank – und damit weiteren Stauraum mit verschließbaren Türen. Diese Modelle sind damit Arbeitstisch und Gartenschrank in einem – und erfüllen damit auch jenseits der Saison einen Zweck.

Schließlich ist auf einigen Modellen auch ein Regalaufsatz angebracht. Dieser kann als Ablage für Werkzeug und Töpfe, als Stellfläche für Pflanzen oder als zweite Arbeitsfläche dienen. Bei Bedarf kann diese erhöhte Fläche für die Anbringung einer zusätzlichen Beleuchtung genutzt werden.


Pflanztische mit einer zusätzlichen Erdwanne

Einige Pflanztische verfügen über eine sogenannte „Erdwanne“, die wie ein Spülbecken in die Arbeitsplatte des Tisches eingelassen ist. Was den Tisch auf den ersten Blick wie eine Pantry-Küche aussehen lässt, ist tatsächlich ein äußerst nützliches Hilfsmittel.

Mit einer Erdwanne ist nichts vom Tisch, aber gut
aufgehoben
Mit einer Erdwanne ist nichts vom Tisch, aber gut aufgehoben

Diese Erdwanne erleichtert das Sammeln von Erde, die bei Pflanzarbeiten übrig bleibt. Nach getaner Arbeit kann die übrig gebliebene Erde bequem zurück in den Beutel mit Blumenerde gefüllt werden.

Ebenso lässt sich die Wanne aber auch als Sammelbecken für die entstehenden Abfälle verwenden. Damit gehört das bei Pflanzarbeiten entstehende Chaos der Vergangenheit an! Alle Restbestände der Arbeit wandern direkt aus der Wanne in den Biomüll oder auf den Kompost.


Pflanztische, die sich zusammenklappen lassen

Grundsätzlich lassen sich alle Pflanztisch-Modelle in Einzelteile zerlegen, um sie bei Bedarf zu verstauen. Einige Modelle lassen sich allerdings auch im zusammengebauten Zustand zusammenklappen – ein echter Vorteil.

Platzsparende Unterbringung
Platzsparende Unterbringung

Ein zusammenklappbarer Pflanztisch ist sinvoll, wenn zeitweise eine platzsparende Unterbringung erwünscht ist. Dies kann dann der Fall sein, wenn Sie den Tisch auf dem Balkon oder der Terrasse verwenden, wo jeder Zentimeter Raum gebraucht wird.

Zusammenklappbare Modelle sind allerdings auch deshalb besonders praktisch, da sie in der kalten Jahreszeit im Innenbereich gelagert werden können. So greift die starke Witterung im Winter das Holz nicht an – was die Lebensdauer des Tisches beträchtlich erhöht.

Diese Pflanztische zeichnen sich meist zusätzlich durch ein geringeres Gewicht aus als die fest-montierten Modelle. Im zusammengeklappten Zustand lassen Sie sich also auch leicht transportieren.

Zum nächsten Artikel: Pflanztisch erweitern
Zum Seitenanfang